Geranie

Geranie –  die perfekte Pflege für dein Nervenkostüm

Unbekannt

Der sanfte Duft stärkt unser Vertrauen in uns selbst und lässt negative Erinnerungen und Ängste abfließen. Unsere Emotionen kommen in Harmonie und wir wieder in den Einklang mit uns selbst. Auf der körperlichen Ebene wird das Öl besonders für seine hautregenerierenden Eigenschaften geschätzt

 

 

Geranie ganz praktisch:

 

Für die Lebergesundheit 3-4 Tropfen Geranie mehrmals täglich auf die Leber auftragen.

 

Für eine harmonische Stimmung im Raum 5-6 Tropfen Öl in den Diffuser geben.

 

Als Wespenspray 30 Tropfen Geranie mit 50ml Wasser in einer Sprühflasche vermischen. Vor Gebrauch gut schütteln.

 

Für die Lymphgesundheit Geranie mit V6 oder einem anderen Pflanzenöl vermischen und damit die Lymphe ausstreichen

 

Beautytipps:

 

Auf einen ½ Liter warmes Wasser 10 Tropfen Geranie. Kompresse ins Wasser geben – ausringen und aufs Gesicht legen.

 

Narbenmischung: Auf 30ml Nachtkerzenöl oder Jojobaöl oder Mandelöl 11 Tropfen Geranie. 2-3 x täglich das Gewebe mit dieser Mischung einreiben.

 

Für ein gesundes und reines Hautbild einige Tropfen Geranie in ein Mandelöl geben.

 

IMG_8077

 

Kleine Pflanzenkunde

 

Ursprünglich war die Pflanze in Südafrika und Ägypten beheimatet. Wegen ihrer vielen Eigenschaften, Haut zu vitalisieren, reinigend, erfrischend, entzündungshemmend, antifugal, durchblutungsfördernd und blutungshemmend zu wirken – freut sie sich in der Naturheilkunde großer Beliebtheit. Ebenso wird sie geschätzt wegen ihrer Fähigkeit die Gallenwege zu erweitern und die Leber zu reinigen. Zur Unterstützung eines ausgeglichenen weiblichen Hormonhaushaltes wird sie ebenso eingesetzt.